Aktuelles

Coronavirus: Angebot und Informationen


Als Alternative zu deutsch-polnischen Jugendbegegnungen live bieten sich dieser Tage Jugendbegegnungen via Internet an. Ein Online-Austausch ermöglicht es jungen Menschen, in Kontakt zu bleiben und sich auf eine reale Begegnung vorzubereiten.

Leuchttürme des DPJW


In Zeiten der Pandemie unterstützt das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) Netz­werke erfahrener Jugend­organisa­ti­o­nen, Vereine, Bildungsträger und Bildungsstätten. Wenn Sie ihre Koope­rationen bewahren wollen und ihre Angebote und Sichtbarkeit weiterentwickeln, können Sie bis zu 30.000 Euro für ein Jahresvorhaben beantragen.

Förderung von hybriden und Online-Begegnungen


Das DPJW hat seine Förderung von hybriden und Online-Begegnungen erweitert, um Organisator/innen von Jugendbegegnungen zu entlasten: Kurze Programmtage, die Möglichkeit, Hardware anzuschaffen und ein Zuschuss für den Einsatz von Online-Trainer/innen oder technische und organisatorische Unterstützung!

30. Deutsch-Polnischer Jugendrat tagte online


Vom 18. bis 19. Februar tagte der Deutsch-Polnische Jugendrat, das höchste Gremium des Deutsch-Polnischen Jugendwerks. Erstmals tagten die Mitglieder online.

Wettbewerb um den Jugendpreis


Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) lädt unter dem Motto „Bei mir und bei dir. Jugendaustausch lokal“ zur Teilnahme am Wettbewerb um den Deutsch-Polnischen Jugendpreis 2021-2023 ein. Der Wettbewerb richtet sich an Träger der Kinder- und Jugendarbeit, Schulen, Nichtregierungsorganisationen und Institutionen, die deutsch-polnische Jugendbegegnungen organisieren. Wettbewerbsbeiträge können bis zum 28. Februar 2021 eingereicht werden.

MINT-Förderprogramm 2021


Experimentieren, erforschen und beobachten geht mit einfachen Mitteln auch von Zuhause aus und kann bei einer Online-Begegnung ausprobiert werden. In diesem Jahr gibt es drei Antragstermine sowie die Möglichkeit, Projekte vor Ort, digital oder hybrid durchzuführen: der erste Termin ist der 28. Februar, der nächste dann der 30. April 2021.

Förderprogramm „Wege zur Erinnerung 2021“


Das DPJW bietet Schulen und Institutionen der außerschulischen Jugendbildung, die sich in ihren Projekten mit  der Thematik des Nationalsozialismus und den Ereignissen des Zweiten Weltkriegs befassen, erneut das Förderprogramm „Wege zur Erinnerung“ an. Der erste Antragstermin ist am 28. Februar 2021.

Girlz rule the World 2021


Der HochDrei e. V. in Kooperation mit der Stiftung BEZLIK (Mikuszewo) laden zu einer deutsch-polnischen Begegnung für Mädchen ein. Die Begegnung findet vom 6. bis zum 11. April 2021 in Potsdam statt.

Ausschreibung zum „Weimarer-Dreieck-Preis” 2021


Der Verein Weimarer Dreieck e. V. in Kooperation mit dem Oberbürgermeister der Stadt Weimar vergeben bereits zum zehnten Mal den „Weimarer-Dreieck-Preis” für zivilgesellschaftliches Engagement. Einzelpersonen, Vereine und Institutionen sind eingeladen, sich mit innovativen trilateralen Projekten zu bewerben, die Kontakte zwischen Jugendlichen aus Frankreich, Polen und Deutschland fördern. Der Abgabetermin endet am 30. April 2021.

Deutsch-Polnischer Jugendpreis: Wertvoller Austausch mit anderen Projekten


Am Deutsch-Polnischen Jugendpreis teilzunehmen ist für Jugendliche aus Deutschland und Polen etwas ganz Besonderes – nicht nur, weil man die Chance hat den Preis zu gewinnen. Warum es sich lohnt, sich für den Wettbewerb anzumelden, berichten drei Finalisten aus der vorigen Runde um den Deutsch-Polnischen Jugendwettbewerb.

„Das hat Methode!” – Zusatzmaterialien als Download verfügbar!


Die Zusatzmaterialien zur Publikation „Das hat Methode!” (die bisher nur auf CD erhältlich waren) können Sie nun auch in digitaler Form herunterladen.

Vielfalt – lass Dich inspirieren!


Frische Ideen gesucht für eine Jugendbegegnung zu den Themen Vielfalt, Achtung der Menschenrechte oder Toleranzförderung? Anhand der Projekte aus der Endrunde um den Deutsch-Polnischen Jugendpreis 2017-19 „Gemeinsam in Europa. Ein Ziel“ bietet die neue Publikation des DPJW viele Anregungen für Ihre Arbeit.

Kampagne #StolenMemory als deutsch-polnisches Bildungsprojekt (vor Ort und/oder online)


Gemeinsam mit den Arolsen Archives ermöglicht das DPJW deutsch-polnischen und trilateralen Jugendgruppen, im Rahmen des Förderprogramms „Wege zur Erinnerung“, sich an der Kampagne #StolenMemory zu beteiligen und an Biographien von NS-Verfolgten aus ihren jeweiligen Ländern zu arbeiten und zu recherchieren.

Förderprogramm „Wir bleiben in Kontakt!“


Aufgrund des Coronavirus mussten viele Schüler- und Jugendbegegnungen abgesagt oder verschoben werden – oft im allerletzten Moment. Um den aktiven Austausch weiterhin zu pflegen, ermutigt das DPJW seine Organisator/-innen die einfache Förderung von Projekten mit dem Förderformat „4x1 ist einfacher” zu nutzen.

Szenarien für Online-Austauschprojekte


Wie kann man eine deutsch-polnische Jugendbegegnung in der virtuellen Welt durchführen? Das DPJW hat für Organisatorinnen und Organisatoren von Austauschprojekten Materialien vorbereitet, die es ihnen erleichtern, eine Online-Begegnung zu planen und durchzuführen.

Online-Sprechstunden


Wie kann eine deutsch-polnische Jugendbegegnung organisiert werden? Vielleicht online? Welche Förderung kann dafür beantragt werden? Antworten auf diese und andere Fragen können Sie von den DPJW-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen individueller Beratungen erhalten.

#2amongmillions – ein Förderprogramm für individuelle Begegnungen jetzt auch für Begegnungen zu dritt


Die Grenze nach Polen ist wieder offen, individuelle Reisen ins Nachbarland sind wieder möglich. #2amongmilions ist das Förderprogramm des DPJW für junge Menschen, die sich beim Austausch kennen gelernt haben. Damit können sie auch nach dem Austausch in Kontakt bleiben. Ab sofort können nicht nur zwei, sondern drei Leute teilnehmen: Ein(e) Gastgeber/in und zwei Gäste.

Neue Kartensammlung: „Fit for Diversity Card Collection”


Das DPJW hat ein neues Werkzeug für individuelle Arbeit oder zur Anwendung mit Gruppen während eines Jugendaustausches vorbereitet. Es ist eine Sammlung von 39 Begriffen aus der diversitätsbewussten Bildungs- und Antidiskriminierungsarbeit.

„Diversity Box” – neue Internetseite des DPJW über Vielfalt


Das DPJW freut sich sehr, die neue Internetseite „Diversity Box“ zu präsentieren. Sie greift das Interesse am Thema Vielfalt im Kontext internationaler Jugendbegegnungen auf und ist in Zusammenarbeit mit einer Gruppe polnischer und deutscher Expertinnen und Experten entstanden.