Aktuelles

Förderung von hybriden und Online-Begegnungen


Das DPJW hat seine Förderung von hybriden und Online-Begegnungen erweitert, um Organisator/innen von Jugendbegegnungen zu entlasten: Kurze Programmtage, die Möglichkeit, Hardware anzuschaffen und ein Zuschuss für den Einsatz von Online-Trainer/innen oder technische und organisatorische Unterstützung!

Leuchttürme des DPJW


In Zeiten der Pandemie unterstützt das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) Netz­werke erfahrener Jugend­organisa­ti­o­nen, Vereine, Bildungsträger und Bildungsstätten. Wenn Sie ihre Koope­rationen bewahren wollen und ihre Angebote und Sichtbarkeit weiterentwickeln, können Sie bis zu 30.000 Euro für ein Jahresvorhaben beantragen.

DINA.international – die digitale Tagungs- und Begegnungs-Plattform


DINA.international ist eine kostenlose und datenschutzkonforme Internetplattform mit vielen Tools zur Organisation und Kommunikation für internationale Jugendaustauschprojekte. DINA steht für „Digital International Networking Activities“. Unter anderem bietet die Plattform Tools für Videokonferenzen, einen Chat und eine Dateiablage für die Zusammenarbeit mit anderen.

Freiwilligendienst beim DPJW in Potsdam


Du bist zwischen 18 und 26 Jahre alt und willst dich im Rahmen eines „Freiwilligen Sozialen Jahres im politischen Leben” in einer internationalen Einrichtung engagieren, die Begegnungen von jungen Menschen aus Deutschland und Polen möglich macht? Dann bewirb dich bis zum 30. Juni 2021 beim Deutsch-Polnischen Jugendwerk für einen einjährigen Freiwilligendienst im Potsdamer Büro.

17. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag


Für alles gibt es ein erstes Mal und weil dieses Jahr außergewöhnlich ist, findet der 17. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) digital vom Dienstag, 18. Mai bis Donnerstag, 20. Mai 2021 statt. Bei der wohl größten Messe mit Fachkongress zur Kinder- und Jugendhilfe präsentieren sich im Netz rund 200 Aussteller mit ihren Angeboten. Besuchen Sie das Deutsch-Polnische Jugendwerk auf...

Coronavirus: Angebot und Informationen


Als Alternative zu deutsch-polnischen Jugendbegegnungen live bieten sich dieser Tage Jugendbegegnungen via Internet an. Ein Online-Austausch ermöglicht es jungen Menschen, in Kontakt zu bleiben und sich auf eine reale Begegnung vorzubereiten.

Zusätzliche Förderung während der Pandemie


Die Durchführung von Jugendbegegnungen zu Zeiten, in denen Hygienemaßnahmen erforderlich sind, kann zu höheren Programm- und Reisekosten führen. Daher gewährt das DPJW während der Pandemie eine zusätzliche Förderung („Pandemiezulage“), wodurch der Gesamtzuschuss für die Programm- und/oder Reisekosten erhöht wird.

MINT-Förderprogramm 2021


Experimentieren, erforschen und beobachten geht mit einfachen Mitteln auch von Zuhause aus und kann bei einer Online-Begegnung ausprobiert werden. In diesem Jahr gibt es die Möglichkeit, Projekte vor Ort, digital oder hybrid durchzuführen, sowie drei Antragstermine: der nächste (letzte) am 30. September 2021.

„Deutsch-polnischer Kultursommer“


Die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein in Werneuchen lädt Jugendliche von 12-17 Jahren aus Deutschland und Polen zum Kultursommer ein. Das Angebot findet in den Sommerferien vom 26. Juni bis zum 3. Juli 2021 statt.

„Girls bite! – Mädchen zeigen Zähne“ – eine Jugendbegegnung für Mädchen


Die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein in Werneuchen (bei Berlin) lädt zu einer deutsch-polnischen Jugendbegegnung ein. Das Sommerangebot für Mädchen und junge Frauen von 12 bis 17 Jahren aus Deutschland und Polen findet vom 17. bis zum 24. Juli 2021 statt. 

Ocean@Home: Ozeane im Klimawandel 


Das Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel zusammen mit dem IOPAN in Sopot und Mare Nostrum in Constanta organisieren das Online-Sommercamp "Ocean@Home: Ozeane im Klimawandel", das vom 12. bis 23. Juli 2021 stattfinden wird. Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren können sich noch bis zum 10. Mai 2021 für die virtuelle deutsch-polnisch-rumänische Sommerschule anmelden.

Förderprogramm „Wege zur Erinnerung 2021“


Das DPJW bietet Schulen und Institutionen der außerschulischen Jugendbildung, die sich in ihren Projekten mit  der Thematik des Nationalsozialismus und den Ereignissen des Zweiten Weltkriegs befassen, erneut das Förderprogramm „Wege zur Erinnerung“ an. Der nächste (letzte) Antragstermin ist am 30. September 2021.

Finalisten des Deutsch-Polnischen Jugendpreis 2021-2023


Herzlichen Glückwunsch! 20 Projekte haben sich zum Finale des Wettbewerbs um den Deutsch-Polnischen Jugendpreis 2021-2023 qualifiziert.

Programmstart für 17 Städtepartnerschaften!


45 Kommunalpartnerschaften wurden zum zweijährigen Schulungs- und Vernetzungsprogramm des Jugendwerks zugelassen. Im Mai starten die ersten 17 mit einem virtuellen Vernetzungstreffen.

Szenarien für Online-Austauschprojekte


Wie kann man eine deutsch-polnische Jugendbegegnung in der virtuellen Welt durchführen? Das DPJW hat für Organisatorinnen und Organisatoren von Austauschprojekten Materialien vorbereitet, die es ihnen erleichtern, eine Online-Begegnung zu planen und durchzuführen.

Stornoregelung für das Jahr 2021


Die Stornoregelung gilt im Jahr 2021 für wegen der Corona-Pandemie abgesagte Projekte, für die dem DPJW bzw. der Zentralstelle spätestens vier Wochen vor Beginn des Projekts ein vollständiger Antrag (inkl. Unterschriften aller Projektpartner) vorgelegt wurde.

Kampagne #StolenMemory als deutsch-polnisches Bildungsprojekt (vor Ort und/oder online)


Gemeinsam mit den Arolsen Archives ermöglicht das DPJW deutsch-polnischen und trilateralen Jugendgruppen, im Rahmen des Förderprogramms „Wege zur Erinnerung“, sich an der Kampagne #StolenMemory zu beteiligen und an Biographien von NS-Verfolgten aus ihren jeweiligen Ländern zu arbeiten und zu recherchieren.

Neue Kartensammlung: „Fit for Diversity Card Collection”


Das DPJW hat ein neues Werkzeug für individuelle Arbeit oder zur Anwendung mit Gruppen während eines Jugendaustausches vorbereitet. Es ist eine Sammlung von 39 Begriffen aus der diversitätsbewussten Bildungs- und Antidiskriminierungsarbeit.

Vielfalt – lass Dich inspirieren!


Frische Ideen gesucht für eine Jugendbegegnung zu den Themen Vielfalt, Achtung der Menschenrechte oder Toleranzförderung? Anhand der Projekte aus der Endrunde um den Deutsch-Polnischen Jugendpreis 2017-19 „Gemeinsam in Europa. Ein Ziel“ bietet die neue Publikation des DPJW viele Anregungen für Ihre Arbeit.

„Diversity Box” – neue Internetseite des DPJW über Vielfalt


Das DPJW freut sich sehr, die neue Internetseite „Diversity Box“ zu präsentieren. Sie greift das Interesse am Thema Vielfalt im Kontext internationaler Jugendbegegnungen auf und ist in Zusammenarbeit mit einer Gruppe polnischer und deutscher Expertinnen und Experten entstanden.

#2amongmillions – ein Förderprogramm für individuelle Begegnungen jetzt auch für Begegnungen zu dritt


Die Grenze nach Polen ist wieder offen, individuelle Reisen ins Nachbarland sind wieder möglich. #2amongmilions ist das Förderprogramm des DPJW für junge Menschen, die sich beim Austausch kennen gelernt haben. Damit können sie auch nach dem Austausch in Kontakt bleiben. Ab sofort können nicht nur zwei, sondern drei Leute teilnehmen: Ein(e) Gastgeber/in und zwei Gäste.

Online-Sprechstunden


Wie kann eine deutsch-polnische Jugendbegegnung organisiert werden? Vielleicht online? Welche Förderung kann dafür beantragt werden? Antworten auf diese und andere Fragen können Sie von den DPJW-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen individueller Beratungen erhalten.

„Das hat Methode!” – Zusatzmaterialien als Download verfügbar!


Die Zusatzmaterialien zur Publikation „Das hat Methode!” (die bisher nur auf CD erhältlich waren) können Sie nun auch in digitaler Form herunterladen.