Aktuelles

Sachbearbeiter/in im Potsdamer DPJW-Büro gesucht


Im Potsdamer  Büro des Deutsch-Polnische Jugendwerks (DPJW)  ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeitung (m/w/d) im Förderreferat Außerschulischer Jugendaustausch mit 40 Wochenstunden. Das Förderreferat im Büro Potsdam verantwortet die Bearbeitung der Förderanträge für Programme im außerschulischen Jugendaustausch, die Durchführung von eigenen Projekten und ist an der Herausgabe von Publikationen beteiligt.

Online-Sprechstunden


Wie kann eine deutsch-polnische Jugendbegegnung organisiert werden? Vielleicht online? Welche Förderung kann dafür beantragt werden? Antworten auf diese und andere Fragen können Sie von den DPJW-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen individueller Beratungen erhalten.

Europäische Freiwillige in Blossin gesucht!


Das Jugendbildungszentrum Blossin sucht vier europäische Freiwillige für eine Dauer von 12 Monate mit Start im September/Oktober 2020. Blossin e.V. in Brandenburg ist ein Ort der außerschulischen Jugendbildung, internationaler Begegnungen und kindlicher Bildung. Jugendliche haben hier die Gelegenheit, abseits von Schul-, Berufs-, und Familienalltag neue Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben und ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Förderprogramm „Wir bleiben in Kontakt!“


Aufgrund des Coronavirus mussten viele Schüler- und Jugendbegegnungen abgesagt oder verschoben werden – oft im allerletzten Moment. Um den aktiven Austausch weiterhin zu pflegen, ermutigt das DPJW seine Organisator/-innen die einfache Förderung von Projekten mit dem Förderformat „4x1 ist einfacher” zu nutzen.

#2amongmillions – Förderprogramm für individuelle Begegnungen jetzt auch für Begegnungen zu dritt


Die Grenze nach Polen ist wieder offen, individuelle Reisen ins Nachbarland sind wieder möglich. #2amongmilions ist das Förderprogramm des DPJW für junge Menschen, die sich beim Austausch kennen gelernt haben. Damit können sie auch nach dem Austausch in Kontakt bleiben. Ab sofort können nicht nur zwei, sondern drei Leute teilnehmen: Ein(e) Gastgeber/in und zwei Gäste.

Situation der Bildungsstätten


Mit dem Corona-Shutdown mussten auch die Bildungsstätten in Deutschland und Polen ihre Tätigkeit von heute auf morgen komplett einstellen. Während Hotels und auch Jugendherbergen schon wieder Individualtouristen aufnehmen können, ist die Lage für die Bildungsstätten noch recht unsicher.

Tipps für Jugendbegegnungen online


Der Austausch mit der polnischen Partnergruppe wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt? Ausfallen muss er deshalb jedoch nicht. Wie wäre es stattdessen mit Austausch online?

Situation an den Schulen in Deutschland


Die Schulen in Deutschland planen nach und nach, ab dem kommenden Schuljahr wieder weitgehend regulären Unterricht anzubieten. Doch einige regional beschränkte Corona-Ausbrüche zeigen, dass auch kurzfristig schnell wieder Entscheidungen zurückgenommen werden müssen, um die Infektionsketten zu durchbrechen. So stellt sich die Situation für die Schulen im Moment dynamisch dar. Das betrifft auch die Planung von gemeinsamen Fahrten und internationalem...

Corona-Virus: Situation an den Schulen in Polen


Am 12. März 2020 wurden alle polnischen Schulen aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Der Termin der Wiedereröffnung wurde bereits mehrmals verschoben. Zurzeit findet der Unterricht bis zum 26. Juni, also bis Ende des Schuljahres, online statt. Das polnische Bildungsministerium hofft, dass ab dem 1. September 2020, also mit dem Beginn des neuen Schuljahres, die Schüler/-innen an die Schulen zurückkehren können....

Jugendherbergen in Deutschland öffnen wieder


Nach dem totalen Corona-Shutdown in Deutschland und Polen sollen die schrittweisen Lockerungen für eine langsame Rückkehr zur Normalität sorgen. Dazu gehört auch, dass die Jugendherbergen in Deutschland wieder öffnen. Noch sind nicht alle 450 Jugendherbergen wieder am Start. Auf der Internetseite des DJH kann man erfahren, in welchen Häusern schon wieder Zimmer gebucht werden können. Online können Interessierte momentan...

Situation in den Jugendherbergen in Polen


Die Jugendherbergen in Polen nehmen nach der Aufhebung der Corona-Beschränkungen ihren regulären Betrieb langsam wieder auf. Eine Rückkehr zur vollen Normalität wird sicherlich noch lange nicht möglich sein, aber einige Herbergen haben sich bereits entschieden, wieder Gäste zu empfangen.

DPJW-Umfrage: Das sind die Ergebnisse


Das Deutsch-Polnische Jugendwerk befragte vom 23. April bis 24. Mai 2020  seine Träger, um festzustellen, mit welchen Problemen sich die Organisator/-innen von deutsch-polnischen Jugendbegegnungen durch die Corona-Pandemie konfrontiert sehen. Die Resonanz war überwältigend, an der Umfrage haben sich insgesamt 387 Jugendaustausch-Organisator/-innen beteiligt. Wir bedanken uns bei allen, dass sie sich Zeit genommen und unsere Fragen beantwortet haben.

Lockerung der Antragsfristen


Sollten in diesem Jahr – nach Aufhebung von Einreisebeschränkungen und Kontaktsperren in beiden Ländern – noch Begegnungen geplant und durchgeführt werden, wird das DPJW diese Anträge bearbeiten, auch wenn die Anträge nicht drei Monate vor Projektbeginn gestellt wurden.

Bilaterale Zusammenarbeit 2.0 – Herausforderungen und Chancen in der Krise


Gemeinsame Erklärung des Deutsch-Polnischen Jugendwerks (DPJW), der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit (SdpZ) und der Deutsch-Polnischen Wissenschaftsstiftung (DPWS).

Neue Kartensammlung: „Fit for Diversity Card Collection”


Das DPJW hat ein neues Werkzeug für individuelle Arbeit oder zur Anwendung mit Gruppen während eines Jugendaustausches vorbereitet. Es ist eine Sammlung von 39 Begriffen aus der diversitätsbewussten Bildungs- und Antidiskriminierungsarbeit.

Coronavirus: DPJW-Büros bis auf Weiteres nur per Mail erreichbar


Wegen der Empfehlungen, das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus zu minimieren und der damit einhergehenden Einschränkungen im öffentlichen Leben, sind die DPJW-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Potsdam und Warschau bis auf Weiteres nur per Mail erreichbar.

Coronavirus: Was bedeutet das für den deutsch-polnischen Jugendaustausch?


Das Deutsch-Polnische Jugendwerk erreichten vermehrt Nachfragen von Antragstellern, ob sie ihre in den nächsten Wochen geplante deutsch-polnische Jugendbegegnung wegen des Auftretens des Coronavirus absagen sollen.

Beckherrn-Stiftung prämiert die besten Dokumentationen von deutsch-polnischen Jugendbegegnungen


Mit dem Jugendförderpreis „Vielfalt leben in Europa“ zeichnet die Ingeborg und Eberhard Beckherrn Stiftung besonders gelungene Dokumentationen von deutsch-polnischen Jugendbegegnungen aus, die sich schwerpunktmäßig mit den Themen „Vielfalt leben in Europa“, bzw. „Freiheit“, „Demokratie“ oder „Achtung der Menschenrechte auch gegenüber Minderheiten“ beschäftigt haben. Zu gewinnen gibt es 5 x 500 Euro, Einsendeschluss ist der 31. August 2020.

Coronavirus: DPJW sagt Fortbildungen und Seminare ab


Die Coronavirus-Pandemie bringt Einschränkungen des öffentlichen Lebens und für öffentliche Einrichtungen mit sich. Aufgrund der Prognosen, dass diese Einschränkungen voraussichtlich noch für die nächsten Monate bestehen werden, hat sich das DPJW entschlossen, zunächst alle eigenen Fortbildungen und Seminare abzusagen, die bis Ende Juni 2020 stattfinden sollten.

„Diversity Box” – neue Internetseite des DPJW über Vielfalt


Das DPJW freut sich sehr, die neue Internetseite „Diversity Box“ zu präsentieren. Sie greift das Interesse am Thema Vielfalt im Kontext internationaler Jugendbegegnungen auf und ist in Zusammenarbeit mit einer Gruppe polnischer und deutscher Expertinnen und Experten entstanden.

„Beats_Per_Minute” – Gets our exchange going! Das Freiwilligenprojekt des DPJW 2020


Die Freiwilligen des DPJW – Ilse, Marcin und Łukasz – haben ein Projekt für junge polnische und deutsche Sänger/-innen und Produzent/-innen elektronischer Musik vorbereitet. Ziel ist die gemeinsame Produktion eines Tracks als deutsch-polnisches Duo. Es wird aufgrund der epidemischen Situation komplett online stattfinden – du kannst also bequem von zu Hause aus teilnehmen. Melde dich bis zum 10. Mai...

Neu: „Bewegte Sprachanimation“ – eine Methodensammlung für Sportler/-innen!


Die „Bewegte Sprachanimation“ stellte eine gute Mischung aus der interkulturellen Methode der Sprachanimation und Sport und Bewegung dar. Es ist eine Sammlung von 35 Spielen in beiden Sprachen (Deutsch-Polnisch), die in erster Linie für Organisator/-innen von Sportaustauschen eine praktische Hilfestellung sein soll.

TRIYOU – ein neues Onlineportal für deutsch-polnisch-ukrainische Jugendbegegnungen


Das kostenlose Onlineportal TRIYOU (Trilateral Youth Exchange) des DPJW ermöglicht es allen Interessierten aus Deutschland, Polen und der Ukraine sich zu vernetzen, gemeinsam Ideen zu entwickeln und Projekte zu erarbeiten. Es bietet so einen Raum zur Gestaltung für bi- und trilaterale Jugendbegegnungen, sowie für die Öffentlichkeitsarbeit der Projekte.

Mit OASE schneller Anträge stellen und abrechnen


Seit dem Herbst 2019 versendet das DPJW seine Förderbewilligungen und -festsetzungen nur noch elektronisch über das OASE-Portal. Wir bitten daher alle Antragsteller, deren Anträge direkt vom DPJW in Potsdam oder Warschau und nicht von einer Zentralstelle bearbeitet werden, ihre Anträge und Abrechnungen ab 2020 nur online über das OASE-Portal zu stellen. Wir können Ihre Unterlagen schneller bearbeiten und es...

Kampagne #StolenMemory als deutsch-polnisches Bildungsprojekt


Gemeinsam mit den Arolsen Archives ermöglicht das DPJW deutsch-polnischen und trilateralen Jugendgruppen zum ersten Mal, im Rahmen des Förderprogramms „Wege zur Erinnerung“, sich an der Kampagne #StolenMemory zu beteiligen und an Biographien von NS-Verfolgten aus ihren jeweiligen Ländern zu arbeiten und zu recherchieren.