Aktuelles

Coronavirus: Angebot und Informationen


Als Alternative zu deutsch-polnischen Jugendbegegnungen live bieten sich dieser Tage Jugendbegegnungen via Internet an. Ein Online-Austausch ermöglicht es jungen Menschen, in Kontakt zu bleiben und sich auf eine reale Begegnung vorzubereiten.

„Experiment Austausch“ 2022


Das DPJW fördert Begegnungen, bei denen junge Menschen aus Deutschland und Polen gemeinsam etwas erforschen, zusammentüfteln oder programmieren. Die Projekte können vor Ort, online oder hybrid stattfinden. Um die Projektplanung je nach aktueller Situation zu erleichtern, bietet das DPJW drei Antragsfristen an: bis zum 28. Februar, 30.April und 30. September 2022.

„Wege zur Erinnerung“ 2022


Das DPJW bietet 2022 erneut das Förderprogramm "Wege zur Erinnerung" für Projekte, in denen die Thematik der NS-Herrschaft und des Zweiten Weltkriegs zuwesentlichen Programmbestandteilengehören, an. Um die Projektplanung in einer sich rasch verändernden Pandemiesituation zuerleichtern, bietet das DPJW 2022 drei Antragsfristen an: 28. Februar, 30. April und 30. September 2022.

„Versuch’s auf Polnisch!” für iPhones und iPads


Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) stellt nun die mobile App des deutsch-polnischen Sprachführers „Versuch’s auf Polnisch!” für iPhones und iPads zur Verfügung. Diese kann kostenlos im App Store heruntergeladen werden. Diejenigen, die die erste Version auf Android-Geräten nutzen, können sich ebenfalls die aktuelle Version bei Google Play downloaden.

#2amongmillions nun auch ab 15 Jahren


Das DPJW fördert individuelle Jugendbegegnungen mit dem Pilotprojekt #2amongmillions. Seit 2022 dürfen auch Minderjährige ab 15 Jahren am Programm teilnehmen!

Neue Publikation: „Meet – join – connect!“


Die Broschüre von IJAB enthält Beschreibungen zahlreicher Online-Tools sowie Beispiele dafür, wie sie in der internationalen Jugendarbeit zum Einsatz kommen können.

Förderung von hybriden und Online-Begegnungen


Das DPJW hat seine Förderung von hybriden und Online-Begegnungen erweitert, um Organisator/innen von Jugendbegegnungen zu entlasten: Kurze Programmtage, die Möglichkeit, Hardware anzuschaffen und ein Zuschuss für den Einsatz von Online-Trainer/innen oder technische und organisatorische Unterstützung!

Zusätzliche Förderung während der Pandemie – für Projekte bis zum 31. Dezember 2022


Die Durchführung von Jugendbegegnungen zu Zeiten, in denen Hygienemaßnahmen erforderlich sind, kann zu höheren Programm- und Reisekosten führen. Daher gewährt das DPJW während der Pandemie eine zusätzliche Förderung („Pandemiezulage“), wodurch der Gesamtzuschuss für die Programm- und/oder Reisekosten erhöht wird.

Stornoregelung bis zum 31. Dezember 2022 verlängert


Die Stornoregelung gilt für wegen der Corona-Pandemie abgesagte Projekte, die bis zum 31. Dezember 2022 beginnen und für die dem DPJW bzw. der Zentralstelle spätestens vier Wochen vor Beginn des Projekts ein vollständiger Antrag (inkl. Unterschriften aller Projektpartner) vorgelegt wurde.

Filme vom Jugendforum „Europe calling!“


"Europa ist für uns..." – junge Menschen aus Deutschland und Polen erzählen, was Europa für sie bedeutet.

Projektfilme vom Deutsch-Polnischen Jugendpreis


Was haben ein Mural und ein öffentlicher Bücherschrank mit der Rettung des Planeten und Aktionen für die lokale Bevölkerung zu tun? Das wissen die Jugendlichen aus Deutschland und Polen. Jede Tat und jeder Schritt zählen, um die Welt zu retten! Mehr dazu zeigt der Film vom Projekt.

Film: „Die positiven Effekte von Jugendbegegnungen”


Können wir uns durch eine Begegnung mit einem anderen Menschen selbst besser kennenlernen? Unsere Talente entdecken oder erfahren, was wir im Leben machen möchten? Die Protagonistinnen und Protagonisten dieses DPJW-Films zeigen, dass es geht! Dieser zweisprachige Film veranschaulicht die Vorteile des internationalen Jugendaustausches.

Neue Infobroschüren für Schulen


Ob weiterbildende Schule, Grund-, Berufs- oder Förderschule: Schulische Austauschprojekte können in unterschiedlichen Fächern und zu allen Themen organisiert und dem Profil der jeweiligen Schule angepasst werden. Mit den neuen Infobroschüren für verschiedene Schularten liefert das DPJW Argumente, Informationen und praktische Tipps für Schulen, die einen internationalen Austausch an ihrer Schule starten wollen.

Aktuelle Einschränkungen bei Reisen nach Polen und Deutschland


Der Grenzverkehr zwischen Deutschland und Polen ist noch nicht vollkommen frei. In gegebenen Situationen kann z. B. eine Quarantäne- oder Testpflicht bestehen. Aus diesem Grund empfehlen wir vor jeder Reise die im jeweiligen Land aktuell geltenden Vorschriften zu überprüfen.

DINA.international – die digitale Tagungs- und Begegnungs-Plattform


DINA.international ist eine kostenlose und datenschutzkonforme Internetplattform mit vielen Tools zur Organisation und Kommunikation für internationale Jugendaustauschprojekte. DINA steht für „Digital International Networking Activities“. Unter anderem bietet die Plattform Tools für Videokonferenzen, einen Chat und eine Dateiablage für die Zusammenarbeit mit anderen.