Informationen in Leichter Sprache

Was ist das Deutsch-Polnische Jugend-Werk?

 

Das Deutsch-Polnische Jugend-Werk
ist eine inter-nationale Organisation.
Das Wort inter-national besteht aus 2 Wörtern:

  • Inter bedeutet: zwischen
  • Nation bedeutet: Land.

Inter-national heißt:
zwischen Ländern.
Das heißt:
Menschen aus mehreren Ländern machen etwas zusammen.

 

Eine Organisation ist wie ein großer Verein.
Dort arbeiten viele Menschen zusammen.
Eine Organisation in Deutschland ist zum Beispiel:

  • die Lebenshilfe
  • die AWO

 

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk ist auch eine Organisation.
Die Abkürzung für das Deutsch-Polnische Jugend-Werk ist:
DPJW.

 

Im DPJW arbeiten Menschen aus 2 Ländern zusammen.
Die Menschen kommen aus Deutschland und Polen.


Deutschland und Polen hatten vor über 30 Jahren zusammen
die Idee für das DPJW.
Damals haben sie gesagt:

  • Unsere Länder sollen sich gut verstehen.
  • Wir wollen gut miteinander arbeiten.
  • Junge Menschen sollen sich treffen.

 

 

Das DPJW hat 2 Büros:

  • Ein Büro in Deutschland.
    Das Büro ist in Potsdam.
  • Ein Büro in Polen.
    Das Büro ist in Warschau.

 

 

Was macht das DPJW?

Das möchte das DPJW:
junge Menschen aus Deutschland und Polen sollen sich treffen.

Das DPJW gibt Geld für Treffen von Jugendlichen
aus Deutschland und Polen.

Es hilft auch bei Fragen vor dem Treffen.

Es können auch Jugendliche aus einem 3. Land teilnehmen.
Es können zum Beispiel Jugendliche aus dem Land Frankreich mitmachen.

 

 

Das Treffen heißt:
Jugend-Begegnung.
Bei einer Jugend-Begegnung machen die Jugendlichen
ganz verschiedene Sachen.

Zum Beispiel:

  • Fuß-Ball spielen.
  • Theater spielen.
  • über Natur-Schutz reden.

 

Die Jugendlichen arbeiten und spielen zusammen.
Sie können sagen, was sie selbst für Ideen haben.

 

 

 

Das DPJW hilft auch bei einem Praktikum in Polen.
Bei einem Praktikum lernt man eine Arbeits-Stelle kennen.
Man kann eine Arbeit ausprobieren.

 

Das DPJW gibt auch Geld für kleine Projekte.
Ein Projekt ist eine Aufgabe oder ein Plan.
Jugendliche aus Deutschland und Polen
arbeiten gemeinsam an einem Projekt.

Das DPJW gibt zum Beispiel Geld für:

  • eine gemeinsame Foto-Ausstellung
  • ein gemeinsames Koch-Buch.

 

Das DPJW hat schon für sehr viele Jugend-Begegnungen
und kleine Projekte Geld gegeben.
Dadurch haben sich mehr als 3 Millionen Jugendliche getroffen.
Die Jugendlichen kamen aus diesen Ländern:

  • Deutschland
  • Polen
  • und manchmal auch aus Frankreich
  • oder anderen Ländern

 

 

Jugend-Begegnungen planen

Das DPJW hilft auch bei der Planung von Jugend-Begegnungen.
Dafür gibt es Fort-Bildungen.
Dort lernen Menschen, die mit Jugendliche arbeiten:
So plant man eine Jugend-Begegnung.

 

Das DPJW bietet auch Konferenzen an.
Eine Konferenz ist ein Treffen mit vielen Menschen.
Die Menschen reden dort über ein Thema.
Bei einer Konferenz vom DPJW treffen sich viele Menschen
aus Deutschland und Polen.
Sie reden darüber, wie man Jugend-Begegnungen macht.

 

Das DPJW macht auch Bücher für die Planung.

 

Die Bilder kommen von Ela Grądziel.
Die Übersetzung in Leichte Sprache hat Dorothea Traupe gemacht.
Der Text wurde von Shpresa Matoshi, Melanie Meyer, Andreas Wulfekammer und Osman Sakinmaz geprüft.