Themenschwerpunkt

Bei mir und bei dir: Jugendaustausch lokal 

In den Jahren 2021-2023 wurden bereits nachstehende Aktivitäten realisiert:

Schulungs- und Vernetzungsprogramm „Bei mir und bei dir: Jugendaustausch im Rahmen deutsch-polnischer Kommunalpartnerschaften“

Das Programm wurde in den Jahren 2021-23 durchgeführt, um Kommunen bestmöglich dabei zu unterstützen, (noch mehr) Jugendaustausch zwischen ihren Partnergemeinden stattfinden zu lassen.

Nach einem Aufruf an alle über 800 deutsch-polnischen Kommunalpartnerschaften, wurden die Partnerschaftsbeauftragte/-n aus 90 deutschen und polnischen Kommunen zur Teilnahme ausgewählt.

Zwei Online-Einstiegsveranstaltungen waren den Fragen gewidmet, wie der bilaterale Jugendaustausch nachhaltig aufgestellt werden kann, welche Institutionen und Organisationen zur Teilnahme eingeladen und welch unterschiedliche Formate für Jugendbegegnungen gewählt werden können.

Anschließend konnten die einzelnen Städte- und Kreispartnerschaften die enge Begleitung und Beratung des Jugendwerks nutzen. Unter anderem konnten sie Kontaktseminare und Onlineschulungen beim DPJW bestellen, um Vereine, Organisationen oder Schulen aus den beiden Kommunen miteinander in Kontakt zu bringen und neue Projektpartnerschaften zu bilden sowie bestehende in der Methodik des Jugendaustausch zu stärken.

Das Programm stand unter der Schirmherrschaft der Deutschen Sektion des Rats der Gemeinden und Regionen Europas und des Polnischen Städtebunds und wurde von der Sanddorf-Stiftung finanziell gefördert.

Auch seit Abschluss des Programms im Mai 2023 können alle Kommunalpartnerschaften weiterhin die Unterstützung des DPJW nutzen und Kontaktseminare und Schulungen bestellen.

Kommunalpartnerschaftskonferenzen

Im November 2022 und im Mai 2023 wurden jeweils dreitägige Konferenzen in Danzig und in Berlin-Schmöckwitz für ca. 80 Teilnehmende organisiert. Die Konferenzen brachten Partnerschaftsbeauftragte der Stadt- und Kreisverwaltungen sowie Vertreter/-innen von Schulen, Organisationen, Vereinen und Jugendparlamenten zusammen. Die Veranstaltungen gaben jeweils Raum zum Austausch über realisierte und geplante Jugendbegegnungen, das Engagement junger Menschen sowie die Herausforderungen und Erfolge städtepartnerschaftlicher Zusammenarbeit. Es wurden Workshops angeboten zur Funktionsweise deutscher und polnischer Kommunalverwaltungen, zur Zusammenarbeit und Projektmanagement in internationalen Teams, zur Programmgestaltung von Jugendbegegnungen und zur medialen Arbeit rund um Kommunalpartnerschaften. Daneben ließen sie viel Zeit zu bilateralen Gesprächen innerhalb der Kommunalpartnerschaften.

Seminar für Jugendparlamente „Parlament der Parlamente“

Im September 2022 wurde in Görlitz erstmals ein dreitägiges Seminar für deutsche und polnische Kinder- und Jugendparlamente angeboten. Das Seminar hatte zum Ziel, diese Kreise junger Aktiver miteinander zu vernetzen und sie zugleich in ihrer ehrenamtlichen Arbeit zu stärken.

Gemeinsam mit Professor Waldemar Stange der Universität Lüneburg und Mateusz Wojcieszak, Stiftung Pola Dialogu, tauschten sich die Teilnehmenden über die Strukturen und die Arbeit ihrer Gremien in Deutschland und Polen aus. Daneben nahmen sie an einem Workshop zu möglichen Maßnahmen rund um den Klimawandel mit der Ko-Vorsitzenden des Jugend-Klimarats beim polnischen Ministerium für Klima und Umwelt sowie an einem praktischen Training zu öffentlichem Sprechen und Argumentieren von „Jugend debattiert“ teil und erarbeiteten Ideen für deutsch-polnische Projekte.

Das Seminar wurde unterstützt vom Polnischen Jugendring, der Akademie für Kinder- und Jugendparlamente und der Servicestelle Kinder- & Jugendbeteiligung Sachsen.

Deutsch-Polnischer Jugendpreis „Bei mir und bei dir. Jugendaustausch lokal“

Ein Projekt mit, für oder über das lokale Umfeld – schulische wie außerschulische Träger waren aufgerufen worden, ein Projekt zu organisieren, das eine Begegnung in Deutschland und eine in Polen umfasst und bei dem sich die Jugendlichen für ihr lokales Umfeld engagieren, zu einem lokalen Thema arbeiten oder ein langlebiges Netzwerk lokaler Partner für den Jugendaustausch aufbauen.

Zum Wettbewerb hatten sich 2021 50 Projekte angemeldet. Aus diesen wurden 20 für das Finale ausgewählt, von denen schlussendlich 12 Projektpartnerschaften ihre zwei Jugendbegegnungen realisierten und am 15. Juni 2023 zur feierlichen Preisverleihung nach Warschau eingeladen wurden.

Ein Überblick über alle Projekte findet sich hier.

Portal partnerpl.de

Die Seite bietet Übersicht über die deutsch-polnischen Kommunalpartnerschaften, über Einrichtungen, die im Bereich der deutsch-polnischen Zusammenarbeit aktiv sind und liefert Inspirationen für Jugendbegegnungen.

Der erste Bereich „Kommunalpartnerschaften“ ist eine Landkarte, auf der die über 800 Partnerschaften eingetragen sind, die zwischen deutschen und polnischen Ortschaften, Landkreisen sowie Bundesländern und Woiwodschaften bestehen. Hinter dem Reiter „Jugendprojekte“ findet man, aufgeteilt in sieben thematische Kategorien (Vielfalt, Naturwissenschaften/MINT, Geschichte, Sport, Kultur, Berufliche Bildung und Politische Bildung) detailliert beschriebene Projekte, die als gute Beispiele für alle dienen können, die frischen Wind in ihre Kommunalpartnerschaft bringen wollen. Schließlich gibt die Sektion „Institutionen“ Orientierung, welche Stiftungen, Vereine und Organisationen einem weiterhelfen können, wenn man Förderung oder einen Sprachkurs sucht, kulturelle Veranstaltungen besuchen möchte oder sich über die wissenschaftliche, wirtschaftliche oder (lokal)politische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Polen informieren möchte.

Handreichung „35 Ideen wie Kommunen internationalen Schulaustausch unterstützen können“

Der Name ist Programm. Diese nur auf Polnisch verfügbare Onlinepublikation liefert Kommunen 35 Ideen, wie sie den Schulaustausch formalrechtlich und finanziell sowie durch Informations- und Vernetzungsangebote, Anerkennung und Bewerbung unterstützen können. Jede Idee wird durch einen Hinweis ergänzt, welche Kommune dies beispielhaft umgesetzt hat oder wie das DPJW dabei unterstützen kann.

Info „Jugendaustausch im Rahmen deutsch-polnischer Kommunalpartnerschaften“

Die Nr. 1/2023 des DPJW-Magazins ist ganz dem Austausch im Rahmen von Kommunalpartnerschaften gewidmet. Das Heft liefert Überlegungen über die Aktualität und Weiterentwicklungsmöglichkeiten sowie die Beteiligung von jungen Menschen an Städte- und Kreispartnerschaften, Best Practice Beispiele aus dem Jugendpreiswettbewerb, Methoden und Drittmitteltipps. Online lesbar hier.