Das DPJW unterstützen

Drittmittel für den deutsch-polnischen Jugendaustausch

Das DPJW als internationale Organisation wird von der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen finanziert. Mit Hilfe der Regierungsbeiträge fördert das DPJW ca. 2.500 deutsch-polnische Jugendbegegnungen mit über 100.000 Teilnehmenden im Jahr. Und trotzdem reicht das Geld schon lange nicht mehr aus, um den Bedarf zu decken.

Begegnung schenken

Anja aus Essen ist 14 und zum ersten Mal in Polen. Vor der Jugendbegegnung in Wałbrzych in Niederschlesien war sie ziemlich aufgeregt. Schnell hat sie jedoch bemerkt, dass es allen anderen Teilnehmenden genauso geht, und dass sie sich mit den polnischen Jugendlichen auf Englisch gut verständigen kann. Das klappt viel besser als im Unterricht und wirkt sich positiv auf ihre Zensuren in Englisch aus. Mehr

Unterstützer und Kooperationspartner des DPJW

Im Laufe der vergangenen Jahre ist es dem DPJW immer wieder gelungen, selbst zusätzliche Mittel für den Jugendaustausch einzuwerben. Mehr

DPJW-Tipps für die Drittmitteleinwerbung

Eine deutsch-polnische Jugendbegegnung kostet Geld – das wissen Organisatorinnen und Organisatoren am besten. Suchen Sie nach Anregungen für die Einwerbung von zusätzlichen Mitteln für Ihre Jugendbegegnungsprojekte? Die Drittmittel-Tipps des DPJW helfen Ihnen weiter. Mehr