Leuchttürme des DPJW für die deutsch-polnische Zusammenarbeit

Werden Sie Leuchtturm des DPJW für die deutsch-polnische Zusammenarbeit!

In Zeiten der Pandemie unterstützt das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) Netz­werke erfahrener Jugend­organisa­ti­o­nen, Vereine, Bildungsträger und Bildungsstätten. Wenn Sie ihre Koope­rationen bewahren wollen und ihre Angebote und Sichtbarkeit weiterentwickeln, können Sie bis zu 30.000 Euro für ein Jahresvorhaben beantragen. Die letzte Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2021!

Ihre Idee für die Zukunft des deutsch-polnischen Jugendaustauschs

Auch wenn junge Menschen sich zurzeit nicht außerhalb der Schule treffen und gemeinsam reisen kön­nen, so gibt es doch immer noch vielfältige Möglichkeiten des Austauschs und vielfältige Möglich­keiten, diesen zu unterstützen. Heute in der digitalen Welt und hoffentlich schon bald wieder live.

  • Sie haben Erfahrungen im internationalen Jugendaustausch?
  • Sie haben dabei methodische und inhaltliche Erfahrungen gesammelt?
  • Sie haben dabei mit anderen Jugendorganisationen und -gruppen, mit Vereinen, Trägern der schulischen und außerschulischen Bildung zusammengearbeitet und ein Netzwerk aufgebaut oder sind Teil eines Netzwerks?

Und vor allem:

Sie haben eine Idee, wie es mit dem deutsch-polnischen Jugendaustausch weitergehen sollte. Dann stellen Sie beim DPJW einen Antrag zur Förderung Ihres Vorhabens oder Ihrer Initiative, die Sie gemeinsam mit anderen planen!

Das DPJW unterstützt 2021 Vorhaben von erfahrenen Trägern zur Netzwerkbildung und Qualitätsentwicklung, so dass sie Leuchttürme des deutsch-polnischen Jugendaustauschs werden.

Was wollen Sie erreichen? Wen wollen Sie erreichen? Wie wollen Sie das erreichen?

Das Jugendwerk unterstützt Projekte,

  • die andere ermutigen und befähigen, im Kontakt zu bleiben und auch in dieser Zeit gemein­sa­me Projekte online zu verwirklichen oder für die Zeit nach den Beschrän­kungen vorzubereiten
  • die aktive Menschen, Organisationen und Schulen im Jugendaustausch weiterbilden und vernetzen
  • die reale und digitale Veranstaltungen, Werkzeuge und Plattformen zur Projektarbeit, Weiter­bildung und Vernetzung entwickeln und bereitstellen.

Was können Sie beantragen?

Beantragt werden können bis zu 30.000 EUR für ein Jahresvorhaben mit verschiedenen Teil-Projekten für ein regionales oder thematisches Umfeld und Netzwerk.

  • Von der Förderung können bis zu 70% für projektbezogene Honorarkosten verwendet werden.
  • Förderfähig sind außerdem Kosten für die projektbezogene materielle und technische Ausstattung mit bis zu 20% der Fördersumme.
  • Förderfähig sind ebenfalls die Internetpräsenz und andere Publikationen zur Unterstützung deutsch-polnischer Aktivitäten.

Ein Eigenanteil von 10% durch Eigenmittel, nachweisbare Sach- oder Personalleistung ist erforderlich.

Welche Kriterien sollte ein Leuchtturm-Projekt erfüllen?

Wenn Sie Ihr Leuchtturm-Projekt für deutsch-polnische Zusammenarbeit planen, sollten Sie sich an folgenden Kriterien orientieren:

  • Stärkung  und Erweiterung der Netzwerke
  • Qualitative Entwicklung des Jugendaustauschs
  • kreative Lösungen für deutsch-polnische Jugendarbeit in der Zeit der Pandemie
  • strukturierte Form der Unterstützung, durchgedachtes Angebot für die Beteiligten
  • Bedeutung des Projekts und seine Auswirkungen über die antragstellende Organisation hinaus
  • Ideen für mediale Sichtbarkeit
  • Erstellung von Produkten (Materialien, Handreichung, Filme, Tools, Methoden)
  • Evaluation der Projektphasen und überzeugende Projekterfolgsindikatoren

Wie können Sie die Leuchtturm-Förderung beantragen?

Ihr Leuchtturm kann mit einer Beschreibung ihres Vorhabens und der darin geplanten Einzelprojekte (unter Beachtung der zuvor aufgeführten Punkte: Erfahrungen, Netzwerk, andere motivieren, weiter­bilden, unter­stützen, den Austausch sichtbar machen) und einem Kosten- und Finanzierungsplan beim DPJW beantragt werden. Ihr Vorhaben sollte innerhalb von zwölf Monaten umgesetzt werden.

Für die Beantragung und den Verwendungsnachweis nutzen Sie bitte die bereitgestellten Formulare. Die Antragstermine sind der 28. Februar, 30. April und 30. Juni 2021. Das DPJW entscheidet innerhalb von vier Wochen nach Bewerbungsschluss über die Anträge.

Weiterbildungsangebote und Fachprogramme sowie Jugendbegegnungen (online, hybrid oder als Präsenzveranstaltung) können gesondert im „normalen Verfahren“ beantragt werden.

 

Nutzung des DPJW-Leuchtturm-Logos

Wenn Sie das DPJW-Leuchtturm-Logo für Ihre Öffentlichkeitsarbeit als Leuchtturm für die deutsch-polnische Jugendarbeit nutzen möchten, finden Sie mehrere Logo-Varianten zum Herunterladen in der rechten Spalte.

Bitte nutzen Sie nur die vorgegebenen Logo-Varianten und verändern Sie das Logo nicht (Schrift, Farben, Zusammensetzung etc.).

Bitte verwenden Sie das Logo ausschließlich mit weißem Hintergrund.

Schicken Sie uns gern Bilder davon, bei welchen Gelegenheiten und wie Sie das Leuchtturm-Logos einsetzen!

„Leuchttürme des DPJW“ in den sozialen Medien

Wenn Sie auf Ihren Social-Media-Kanälen über Ihre Arbeit als DPJW-Leuchtturm berichten, denken Sie bitte daran,

  • das DPJW (@DPJWPNWM) in Ihren Posts mit zu erwähnen und
  • verwenden Sie die Hashtags #DPJWLeuchttürme #latarniePNWM

Auf diese Weise schaffen wir ein gemeinsames Netzwerk, und Ihre Organisationen und Institutionen werden noch mehr als „Leuchttürme des DPJW“ wahrgenommen.