Workshop „Dialog im Angesicht von Herausforderungen“

Workshop „Dialog im Angesicht von Herausforderungen“

Vom 6. bis 10. August 2024 lädt die Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung ukrainische Lehrer/-innen sowie andere Personen, die in der Ukraine, in Deutschland oder in Polen mit Jugendlichen arbeiten, zum Workshop „Dialog im Angesicht von Herausforderungen“ ein.

Bei dem Workshop erlernen die Teilnehmenden wirksame Strategien zur Stressbewältigung, verstehen die Bedeutung des kulturellen Kontexts für Kommunikation und Zusammenarbeit und erwerben praktische Fähigkeiten zur gewaltfreien Konfliktlösung. Die neuen Fähigkeiten und Kenntnisse helfen ihnen dabei, kompetenter und sicherer in der Arbeit mit jungen Menschen zu werden, insbesondere in Situationen, in denen Stress, Unsicherheit und Konflikte vor dem Hintergrund von Krieg und Migration auftreten.

Hauptziel ist es, das Wohlbefinden von Jugendbetreuerinnen und -betreuern zu fördern sowie interkulturelle Kompetenzen, Selbsthilfefähigkeiten und Fähigkeiten zur friedlichen Konfliktlösung zu entwickeln. Die Teilnehmenden können ihr Verständnis von Empathie vertiefen und ihre Widerstandsfähigkeit stärken. Die Veranstaltung vermittelt praktische Instrumente und Kenntnisse, um junge Menschen in schwierigen Situationen wirksam zu unterstützen. So wird ein einfühlsames und solidarisches Bildungsumfeld geschaffen.

Der Workshop „Dialog im Angesicht von Herausforderungen ist Teil des Netzwerkprojekts „LIKHTAR/ Ліхтар“.

Wer kann teilnehmen?

Eingeladen sind ukrainische Lehrer/-innen und Erzieher/-innen, die in der Ukraine, Deutschland und Polen leben und mit jungen Menschen arbeiten. Es gibt 10 Plätze pro Land.

Organisatorische Informationen

  • Sprache des Workshops: Ukrainisch
  • Veranstaltungsort: Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung, Krzyżowa 7, 58-112 Grodziszcze, Polen
  • Teilnahmebeitrag: bei Anreise
    • aus der Ukraine: 50 PLN
    • aus Polen: 100 PLN
    • aus Deutschland: 25 EUR

Im Teilnahmebeitrag sind enthalten: Unterkunft, Verpflegung und die Teilnahme am Programm. Bei Unterbringung in einem Einzelzimmer wird ein Zuschlag von 60 PLN pro Nacht erhoben.

Anmeldung

Die Anmeldefrist für ist abgelaufen.