Schulaustausch mit Polen

Alles anzeigen

Schulaustausch für alle

Ob „klassischer“ Schulaustausch mit Aufenthalt in Gastfamilien, gemeinsamer Unterricht und Freizeitprogramm, Begegnung an einem Drittort oder ein Praktikumsaufenthalt: Das DPJW und zahlreiche Bildungsstätten unterstützen Schulen bei Austauschprojekten inhaltlich und finanziell.  

Austauschprojekte können in unterschiedlichen Fächern und zu allen Themen organisiert und dem Profil der Schule, der Schülerschaft und der Region angepasst werden. Ob Klimawandel, Geschichte oder berufliche Orientierung. Internationale Austauschprojekte sind Unterricht an einem anderen Ort und mit anderen Methoden. Die Teilnahme an einem Austausch stärkt persönliche und interkulturelle sowie Fremdsprachenkompetenzen der Schüler und Schülerinnen. Sie lernen, im Team zu arbeiten, Konflikte zu lösen und Kompromisse zu finden. Auch das Kollegium und die Schulgemeinschaft profitieren von internationalen Schulpartnerschaften.  

Das DPJW hilft Schulen bei der Suche nach einer passenden Partnerschule in Polen und begleitet Lehrerinnen und Lehrer bei der Antragstellung sowie ihrer ersten Schulbegegnung.  

Austausch macht Schule

„Austausch macht Schule“ ist eine gemeinsame Initiative der Fach- und Förderstellen für internationalen Schüler- und Lehrkräfteaustausch. Sie setzt sich dafür ein, den internationalen Schulaustausch als wertvollen „Bildungsort“ im Bildungssystem und im Schulalltag nachhaltig zu verankern. 

Das Portal www.austausch-macht-schule.org bietet Anregungen und Hintergrundwissen zum internationalen schulischen Austausch, Informationen zu verschiedenen Ausschreibungen, methodische Unterstützungen und Fortbildungsangebote. 

Zusammenarbeit mit Länderstellen und Bildungsstätten

Im schulischen Austausch arbeitet das DPJW mit Landesministerien und Bildungsstätten zusammen, die als DPJW-Zentralstellen den Austausch inhaltlich und finanziell fördern und Informations- und Fortbildungsangebote machen.