Jugendaustausch geht immer!

Jugendaustausch geht immer!

Die Erfahrung der letzten beiden Jahre hat gezeigt, dass Präsenzbegegnungen gut im Frühling und Sommer organisiert werden können. Die Herbst- und Wintermonate wiederum eignen sich für Online-Begegnungen und für digitale Treffen des Projektteams. Daher lohnt es, das Projektformat der jeweiligen Jahreszeit und aktuellen Pandemiesituation anzupassen. Auch individuelle Austauschformate wie ein Praktikum oder eine Hospitation im Partnerland wie auch ein individueller Jugendaustausch im Rahmen von #2amongmillions sind möglich. Alle Formate – ob vor Ort, online oder hybrid, ob in einer Gruppe oder individuell – kann das DPJW das ganze Jahr über finanziell fördern.

Bis Ende 2022 können Projektorganisator/-innen mit zusätzlicher Unterstützung durch das DPJW rechnen: kürzere Antragszeiten ermöglichen eine flexible Planung, der „Pandemie-Zuschlag“ federt mögliche Zusatzkosten ab und falls eine geplante Präsenzbegegnung aufgrund von Corona doch abgesagt werden muss, bietet das DPJW die Erstattung von Stornokosten. 

Informationen zur zusätzlichen Förderung während der Pandemie, methodischen Tipps und Online-Schulungen