„Flucht- und Migrationsprozesse im grenznahen Raum – damals und heute“

Deutsch-Polnische Partnerbörse auf Usedom: „Flucht- und Migrationsprozesse im grenznahen Raum – damals und heute“

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. lädt zu einer deutsch-polnischen Partnerbörse mit Fachkräfteaustausch in seine Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Golm auf Usedom ein. Vom 10. bis 13. April 2024 sind polnische und deutsche pädagogische Fachkräfte eingeladen, verschiedene friedenspädagogische Methoden kennenzulernen.

Thema der Fortbildung

Die Kriegsgräberstätte Golm ist zur letzten Ruhestätte von tausenden geflüchteten Menschen geworden, die bei der Bombardierung der Stadt Swinemünde (Świnoujście) am 12. März 1945 ums Leben kamen. Die meisten von ihnen ruhen namenlos auf diesem Friedhof. Der Krieg in der Ukraine führt aktuell zur größten Fluchtbewegung seit dem Zweiten Weltkrieg. Wie können sich Lehrkräfte dem Thema Flucht und Gewaltmigration im historischen wie aktuellen Kontext während eines deutsch-polnischen Austauschs widmen und eine Schülerbegegnung gestalten?

Während der praxisnahen Fortbildung sollen Methoden und Möglichkeiten vorgestellt und erprobt werden, um diese Frage zu beantworten. Es gibt die Gelegenheit, in einen intensiven Austausch mit pädagogischen Fachkräften aus Polen und Deutschland zu gelangen. Dabei sollen Kontakte geknüpft werden, um später gemeinsam deutsch-polnische Projekte an der Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Golm oder im Rahmen eines Schüleraustauschs durchzuführen. Das Deutsch-Polnische Jugendwerk bietet hierzu Beratung und Unterstützung in organisatorischen und förderrechtlichen Fragen an.

Die Fortbildung findet zweisprachig statt und wird simultan gedolmetscht. Kenntnisse des Polnischen sind nicht erforderlich.

Organisatorische Informationen

  • Der Teilnehmerbeitrag beträgt 100 Euro pro Person inklusive drei Übernachtungen in der JBS Golm mit Vollpension sowie Programmkosten und Transfers zu den Programmpunkten.
  • Für die Unterbringung während der Fortbildungen können Einzel- oder Doppelzimmer gewählt werden.
  • Die Reisekosten sind durch die Teilnehmenden zu tragen.
  • Die Anreise erfolgt individuell. Bei Anreisen mit der Bahn organisiert das Team der JBS Golm gern einen Sammeltransfer von/zu einem nahegelegenen Bahnhof. Außerdem unterstützt das Team Sie bei der Bildung von Fahrgemeinschaften. Nähere Informationen erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung.

Anmeldung

Die Anmeldefrist für das Seminar ist abgelaufen.