Digitales Fachforum „Perspektiven für den Jugendaustausch zwischen der Ukraine und Deutschland“

Digitales Fachforum „Perspektiven für den Jugendaustausch zwischen der Ukraine und Deutschland“

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch (Stiftung DRJA) und das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) veranstalten am 12. und 13. Dezember 2022 das digitale Fachforum „Perspektiven für den Jugendaustausch zwischen der Ukraine und Deutschland“ (vrs. von 09.30 bis 12.30 Uhr und von 14.00 bis 16.30 Uhr, am 2. Tag nur nachmittags). Es richtet sich an interessierte Lehr- und Fachkräfte aus beiden Ländern.

Ziel
des Fachforums ist es, im World Café-Format über Erfahrungen, Bedarfe und Schwerpunkte im deutsch-ukrainischen Jugendaustausch zu sprechen. Auf Grundlage der erarbeiteten Ergebnisse soll gemeinsam eine Mindmap zum Ausbau von Jugendbegegnungen zwischen der Ukraine und Deutschland entwickelt werden. Möglichkeiten der Vernetzung und zum Austausch von Projektideen bietet die Kontaktbörse am zweiten Tag des Fachforums.

Folgende Fragen werden diskutiert:

Welche Rolle spielt die internationale Jugendarbeit in Zeiten des Krieges? Wo ist ihr Auftrag bzw. auf welche Bedarfe zwischen humanitärer Hilfe und Integrationsarbeit kann/sollte sie reagieren? Was macht den Austausch zwischen der Ukraine und Deutschland aktuell und perspektivisch besonders wertvoll? Wie können nachhaltige und effektive (Förder-)Strukturen geschaffen werden? Was bedeutet „Zusammenarbeit auf Augenhöhe“ zwischen deutschen und ukrainischen Partnern und wie kann sie erreicht werden?

Das digitale Fachforum „Perspektiven für den Jugendaustausch zwischen der Ukraine und Deutschland“ richtet sich an:

  • Vertretende von Fach- und Förderorganisationen der internationalen Jugendarbeit, die an der Weiterentwicklung des Jugendaustausches zwischen Deutschland und der Ukraine mitwirken möchten;
  • Fach- und Lehrkräfte, die aus der Ukraine geflohen sind oder einen ukrainischen Hintergrund haben und bereits über Erfahrungen im internationalen Jugendaustausch verfügen;
  • Erfahrene Fach- und Lehrkräfte aus Deutschland, die an der Weiterentwicklung des Jugendaustauschs zwischen den beiden Ländern mitwirken und/oder Kontakte für künftige Austauschprojekte mit der Ukraine knüpfen möchten.

 

Die Anmeldung wird in Kürze eröffnet!