Deutsch-polnischer Tandemsprachkurs

18. Deutsch-polnischer Tandemsprachkurs

Das Sprachzentrum GERMANITAS in Rzeszów lädt vom 31. Juli bis 13. August 2022 zum 19. Deutsch-polnischen Tandensprachkurs für Lehrkräfte und Multiplikator/-innen des Jugendaustausches ein. Der Kurs findet hybrid (vor Ort in Krakau und online) statt.

Kursform

Schon zum 19. Mal veranstaltet das Sprachzentrum GERMANITAS in Rzeszów einen Sommersprachkurs im Tandemverfahren für deutsche und polnische Lehrkräfte und Multiplikator/-innen des Jugend- und Kulturaustauschs. Dies wird der zweite Kurs in hybrider Form sein – vor Ort in Krakau und online zur gleichen Zeit. Die Online-Teilnehmenden werden während des Unterrichts über Mikrofon und Kamera anwesend sein. Im Tandemmodul arbeiten die Präsenz-Teilnehmenden in Paaren vor Ort, während die Online-Teilnehmenden virtuelle Paare bilden.

Projektziele und -methoden

Das Hauptziel des Kurses ist die methodische und sprachliche Unterstützung von Lehrkräften und Animateur/-innen des deutsch-polnischen Jugendaustausches. Erreicht wird dies durch tägliche Intensivsprachkurse in Gruppen mit entsprechendem Sprachniveau, die von erfahrenen Lektorinnen und Muttersprachlerinnen vorbereitet und durchgeführt werden. Der zweite Teil des Kurses besteht aus dem Spracherwerb in deutsch-polnischen Tandempaaren auf der Grundlage von zweisprachigen Materialien. Es werden nicht nur sprachliche, sondern auch politische, kulturelle und historische Kenntnisse vermittelt. Der Unterricht findet in modernen Formen statt, die das methodische Spektrum der Teilnehmenden erweitern. Das Programm umfasst auch Elemente des Aussprachetrainings. Der Sprachunterricht und die Tandemtreffen finden jeden Vormittag statt und sind inhaltlich mit dem Nachmittags­programm verknüpft.

Nachmittagsprogramm und Freizeitgestaltung

Die Teilnehmenden können in Workshops, deren Themen sie selbst vorschlagen, internationale Kontakte knüpfen sowie an Vorträgen, Film-, Musik- und Tanzabenden mitwirken. Die Freizeit (Ausflüge, sportliche Aktivitäten) wird in Absprache mit den Teilnehmenden und je nach Wetterlage geplant.

Kultur- und Besichtigungsprogramm: Ganztägiger Ausflug zum Kloster Tyniec, kombiniert mit Kräuter- und Kalligraphieworkshops und einem Orgelkonzert; Besuch im Krakauer Stadtteil Kazimierz; Fahrt mit einer Wasserstraßenbahn auf der Weichsel; Vorträge über die Kultur und Geschichte der Region, Liederabende, Filme, sportliche Aktivitäten, Workshops. Fakultative Ausflüge (gegen Aufpreis): Salzbergwerk in Bochnia oder Wieliczka, Stadtführung in Krakau, Besuch des Museums Auschwitz-Birkenau.

Organisatorisches

Die Unterbringung erfolgt im Hotel Forest (Jodłowa 13, 30-251 Kraków).

Zielgruppe sind engagierte Lehrkräfte und sonstige Multiplikator/-innen des deutsch-polnischen Jugendaustausches und solche, die den Austausch im Anschluss an den Kurs beabsichtigen.

Die Kursgebühr für die deutschen Teilnehmenden beträgt:

  • für den Kurs vor Ort: 500 Euro
  • für den Online-Kurs: 150 Euro

Das Anmeldeformular finden Sie hier. Die Anmeldefrist endet am 25. Juni 2021.

Bitte beachten Sie, dass die Teil­nehmerzahl begrenzt ist!

Der Kurs wird aus den Mitteln des Deutsch-Polnischen Jugendwerks gefördert.