Hauptseite

Ideenfundus: Datenbank mit Methoden


Eine deutsch-polnische Jugendbegegnung steht vor der Tür, doch wie findet man die passende Methode für einzelne Programmpunkte? Seit Neuestem hilft ein Blick in den Ideenfundus des Deutsch-Polnischen Jugendwerks (DPJW) weiter.

Coronavirus: Angebot und Informationen


Als Alternative zu deutsch-polnischen Jugendbegegnungen live bieten sich dieser Tage Jugendbegegnungen via Internet an. Ein Online-Austausch ermöglicht es jungen Menschen, in Kontakt zu bleiben und sich auf eine reale Begegnung vorzubereiten.

„DPJW Online-Seminare“


Ob Programmgestaltung, Gelder einwerben, hilfreiche digitale Tools oder Projekte an Gedenkstätten - zu diesen und anderen Themen bietet das DPJW Online-Schulungen an.

Deutsch-Polnischer Jugendpreis


Wie können wir die Geschichten von Personen in der Region finden, die Geschlechterstereotypen überwunden haben? Wie lässt sich die Aufmerksamkeit auf Menschenrechte und Vielfalt lenken? Jugendliche aus Deutschland und Polen trafen sich vom 9. bis 13. März 2022 in Magdeburg zum Projekt „z.B. = np.”, um mit Hilfe von Geocaching ein Bildungsnetzwerk von Orten zu schaffen, die sich diesen...

20. Deutsch-Polnisches Jugendforum


Das Bildungs- und Begegnungszentrum Schloß Trebnitz e. V., das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) und das Brandenburgische Ministerium für Bildung, Jugend und Sport laden vom 31. Mai bis 2. Juni 2022 zum 20. Deutsch-Polnisches Jugendforum im grenznahen Raum nach Trebnitz ein. 

Info- und Vernetzungstage in Bremen und Kiel


Am 9. und 10. Juni werden neue und bereits erprobte Wege nach Frankreich, Griechenland, Israel, Polen, Russland, Tschechien, Türkei und in die Welt für Schulen, Träger der Jugendhilfe, Jugendgruppen und Gemeinden aus Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein vorgestellt.

Freiwilligendienst beim DPJW in Potsdam


Du bist zwischen 18 und 26 Jahre alt und willst dich im Rahmen eines „Freiwilligen Sozialen Jahres im politischen Leben” in einer internationalen Einrichtung engagieren, die Begegnungen von jungen Menschen aus Deutschland und Polen möglich macht? Dann bewirb dich bis zum 30. Juni 2022 beim Deutsch-Polnischen Jugendwerk für einen einjährigen Freiwilligendienst im Potsdamer Büro. Los geht’s dann im September...

„Wege zur Erinnerung“ 2022


Das DPJW bietet 2022 erneut das Förderprogramm "Wege zur Erinnerung" für Projekte, in denen die Thematik der NS-Herrschaft und des Zweiten Weltkriegs zuwesentlichen Programmbestandteilengehören, an. Um die Projektplanung in einer sich rasch verändernden Pandemiesituation zuerleichtern, bietet das DPJW 2022 drei Antragsfristen an: 28. Februar, 30. April und 30. September 2022.

#2amongmillions nun auch ab 15 Jahren


Das DPJW fördert individuelle Jugendbegegnungen mit dem Pilotprojekt #2amongmillions. Seit 2022 dürfen auch Minderjährige ab 15 Jahren am Programm teilnehmen!

„Versuch’s auf Polnisch!” für iPhones und iPads


Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) stellt nun die mobile App des deutsch-polnischen Sprachführers „Versuch’s auf Polnisch!” für iPhones und iPads zur Verfügung. Diese kann kostenlos im App Store heruntergeladen werden. Diejenigen, die die erste Version auf Android-Geräten nutzen, können sich ebenfalls die aktuelle Version bei Google Play downloaden.

Leuchttürme des DPJW


Förderung von hybriden und Online-Begegnungen


Das DPJW hat seine Förderung von hybriden und Online-Begegnungen erweitert, um Organisator/innen von Jugendbegegnungen zu entlasten: Kurze Programmtage, die Möglichkeit, Hardware anzuschaffen und ein Zuschuss für den Einsatz von Online-Trainer/innen oder technische und organisatorische Unterstützung!

Zusätzliche Förderung während der Pandemie – für Projekte bis zum 31. Dezember 2022


Die Durchführung von Jugendbegegnungen zu Zeiten, in denen Hygienemaßnahmen erforderlich sind, kann zu höheren Programm- und Reisekosten führen. Daher gewährt das DPJW während der Pandemie eine zusätzliche Förderung („Pandemiezulage“), wodurch der Gesamtzuschuss für die Programm- und/oder Reisekosten erhöht wird.

Stornoregelung bis zum 31. Dezember 2022 verlängert


Die Stornoregelung gilt für wegen der Corona-Pandemie abgesagte Projekte, die bis zum 31. Dezember 2022 beginnen und für die dem DPJW bzw. der Zentralstelle spätestens vier Wochen vor Beginn des Projekts ein vollständiger Antrag (inkl. Unterschriften aller Projektpartner) vorgelegt wurde.

DINA.international – die digitale Tagungs- und Begegnungs-Plattform


DINA.international ist eine kostenlose und datenschutzkonforme Internetplattform mit vielen Tools zur Organisation und Kommunikation für internationale Jugendaustauschprojekte. DINA steht für „Digital International Networking Activities“. Unter anderem bietet die Plattform Tools für Videokonferenzen, einen Chat und eine Dateiablage für die Zusammenarbeit mit anderen.