Campleitertraining: Interkultureller Fortbildungszyklus in der historisch-politischen Jugendarbeit

Campleitertraining: Interkultureller Fortbildungszyklus in der historisch-politischen Jugendarbeit

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. lädt zum Campleitertraining, das mit einer Schulung vom 31. März bis 5. April 2023 in Kassel startet, ein. Das Trainings unter dem Motto „Theorie und Praxis verbinden, mit anderen austauschen“ ist aufgebaut als Zyklus mit einem Praxisteil im Sommer und macht fit für diverse Aufgaben als Teamer/-innen in internationalen Begegnungen.

Ehrenamtliche Teamer/-innen auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorzubereiten, ist das Ziel des Campleitertrainings. Alle, die gerne mit Jugendlichen arbeiten, ihre Methodenkenntnisse, insbesondere im Bereich historisch-politische Bildung und diversitätsbewusste Jugendarbeit, erweitern möchten und Lust haben auf Austausch und Vernetzung mit anderen Teamer/-innen, sind herzlich eingeladen. Neben der Schulung werden digitale inhaltliche Vertiefungen und Austauschrunden sowie eine ausführliche Auswertung angeboten. Der Praxisteil erfolgt durch einen Einsatz als Teamer/-in in einer internationalen Jugendbegegnungen. Weitere Infos zu Ablauf und Anmeldung finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters.

Organisatorische Infos

Die Schulung wird auf Deutsch durchgeführt und findet vom dem 31. März bis 5. April 2023 in der Jugendherberge Kassel statt.

Teilnahmebeitrag beträgt 50 Euro, eine Erstattung der Reisekosten ist möglich. Während des Praxisteils erhalten die Teilnehmenden eine kleine Aufwandsentschädigung für ihre Tätigkeit als Teamer/-in.

Die Anmeldung erfolgt bis zum 15. Februar 2023 über ein Online-Formular.