18. Deutsch-polnischer Tandemsprachkurs

18. Deutsch-polnischer Tandemsprachkurs

Das Sprachzentrum GERMANITAS in Rzeszów lädt vom 26. Juli bis 8. August 2021 zum 18. Deutsch-polnischen Tandensprachkurs für Lehrkräfte und Multiplikator/-innen en des Jugend- und Kulturaustauschs ein. Der Kurs findet diesmal hybrid (vor Ort in Rzeszów und online) statt.

Kursform

Schon zum 18. Mal veranstaltet das Sprachzentrum GERMANITAS in Rzeszów einen Sommersprachkurs im Tandemverfahren für deutsche und polnische Lehrkräfte und Multiplikator/-innen des Jugend- und Kulturaustauschs. Der diesjährige Kurs findet zum ersten Mal in hybrider Form (vor Ort + online) statt. Die Online-Teilnehmenden können per Zoom am Kurs teilnehmen und mit Mikrofon und Kamera dabei sein. Für die Tandemarbeit verbinden sich die Online-Teilnehmenden miteinander, während die anderen Teilnehmenden vor Ort arbeiten werden.

Projektziele und -methoden

Das Hauptziel der Veranstaltung ist eine methodische und sprachliche Unterstützung der Lehrkräfte und Multiplikator/-innen des deutsch-polnischen Jugend- und Kulturaustauschs. Die Umsetzung erfolgt durch den intensiven Sprachkurs in Kleingruppen auf verschiedenen Sprachniveaus, der von erfahrenen akademischen Lehrkräften (Muttersprachler/-innen) vorbereitet und durchgeführt wird. Den zweiten Teil der Sprachvermittlung bildet der Spracherwerb im Tandem in deutsch-polnischen Paaren anhand der gezielt erarbeiteten zweisprachigen Materialien Zum Tandem braucht man zwei. Dabei wird nicht nur sprachliches, sondern auch politisches, kulturelles und landeskundliches Wissen vermittelt. Dazu kommt Phonetikunterricht – mindestens eine 4-stündige gezielte Ausspracheschulung.

Lehrkräfte führen kommunikativen, handlungsorientierten Unterricht durch, wodurch auch das methodische Spektrum der Teilnehmenden erweitert wird. Der Sprachunterricht findet täglich am Vormittag statt und bereitet thematisch auf das Nachmittagsprogramm vor.

Nachmittagsprogramm und Freizeitgestaltung

Ergänzt wird der Unterricht durch das fakultative Nachmittagsprogramm. Interessierte Teilnehmenden bekommen die Möglichkeit des direkten Kontakts im Rahmen von Workshops, deren Themen jeweils von ihnen selbst ausgewählt werden. Dazu kommen Vorträge, Film-, Musik- und Tanzabende. Das Freizeitprogramm (Ausflüge, sportliche Aktivitäten) wird in Absprache mit den angemeldeten Teilnehmenden und je nach Wetterlage geplant. Für den Aufenthalt in Rzeszów bieten sich Besuche im Schloss Łańcut, im Ulma-Museum in Markowa, im Freilichtmuseum in Kolbuszowa und im Zeichentrickfilmmuseum an. Am nahegelegenen Stausee (gute Fahrradwegverbindung, 30 Minuten zu Fuß) kann man Kanu- und Tretbootfahrten organisieren.

Organisatorisches

Die Unterbringung erfolgt im 4-Sterne-GRAND-Hotel in der Innenstadt von Rzeszów. Das Hotel bietet eine ausgezeichnete Küche, geräumige Zimmer mit Kaffeemaschine sowie ein Schwimmbad

Zielgruppe sind engagierte Lehrkräfte und sonstige Multiplikator/-innen des deutsch-polnischen Jugend- und Kulturaustauschs und solche, die den Austausch im Anschluss an den Kurs beabsichtigen.

Die Kursgebühr für die deutschen Teilnehmenden beträgt:

  • für den Kurs vor Ort: 500 Euro
  • für den Online-Kurs: 150 Euro

Die Anmeldefrist endet am 4. Juli 2021.

Bitte beachten Sie, dass die Teil­nehmerzahl begrenzt ist!

Das Anmeldeformular finden Sie hier.